Tweet Tools die Zweite

Hmmm auf einmal geht’s wieder. Seltsam. Hab das Gefühl, das schiebt mir die Postings dann immer Zeit versetzt unter. Das muss ich mal genauer analysieren. Twitter Bader glaube auch bald den Login-Mechanismus auf oauth um. Vllt liegt das irgendwie daran.

Und wie man sonst auch merkt hab ich auf einmal wieder Lust auch mal so was im Blog zu schreiben. Jetzt zu Beispiel schreib ich uber die iPad App von WordPress.

Twitter-Updates per Bash

Hier mal mein kleines Twitter-Skript. Es braucht nur der Benutzeraccount und das Passwort in die Felder USER und PASS eingetragen zu werden. Danach für man es am besten so aus: ./twitter.sh „Twitternachricht“. Das Skript zählt die Zeichen und warnt einen falls man über die 140 Zeichen kommen sollte.


#!/bin/bash
USER="Benutzer"
PASS="Password"
CHARS=$(echo "$1" | wc -m)
LIMIT="140"
if [ $CHARS -lt $LIMIT ]
then
curl -u $USER:$PASS -d status="$1" http://twitter.com/statuses/update.xml > /dev/null 2>&1
else
echo "Mehr als 160 Zeichen"
fi