Xorcom Asterisk

Bei meinen Asterisken setz ich bei der Anbindung ans ISDN-Netz auf Junghanns-Karten. Da diese doch echt gut sind. Leider brauchen die Karten von Junghanns eine angepasste Version von Asterisk/Zaptel. Diese bietet Junghanns auch als komplett Paket an. Doch hängen die Versionen von Junghanns immer ein wenig den aktuellen Asterisk-Versionen hinterher. Auch ist Junghanns dafür bekannt nicht wirklich auf Community-Eingaben zu reagieren, sodass nur wenige Patche ihren Weg in die BRIstuff-Pakete von Junghanns finden.

Nun war ich doch recht unzufrieden mit der der Asterisk-Version von Junghanns. Zwar lief sie auf 2 von 3  meiner Systeme sehr gut, doch auf einem mit OctoBRI-Karte gab es immer wieder Probleme. Es war das wohl bekannte „cause 34“-Problem. Liesse sich wohl auch durch einen Patch der Junghanns-Version beseitigen. Doch ich wollte eh eine neue Asteriskversion haben und eine Alternative zu Junghanns.

So sah ich mich nach Alternativen um. Zu spät bemerkte ich, das ich sie schon direkt vor Augen hatte. Denn im Installationsverzeichnis der Junghanns-Kompilation befand sich in der INSTALL Textdatei ein verweis auf Xorcom. Sowie es aussieht stellen diese ihren eigenen Zweig an BRIstuff-Versionen. Also entschied ich testweise auf dem System mit der OctoBRI-Karte einmal die Xorcom-Variante von BRIstuff zu installieren. Ich bezog die neuste Version von Xorcom. Zu finden auf deren Update-Seite. Die neuste ist zur Zeit bristuff-0.4.0-RC4-xr7.tar.gz. Mit dieser lies sich das bestehende System mit der Asteriskversion von Junghanns sehr einfach updaten, da beide ja im Grunde das Gleiche sind. Einfach wie bei Junghanns bekannt: runterladen, entpacken und dann die install.sh ausführen. Den Rest macht das Script dann schon. Wenn das Script dann durchgelaufen ist hat man seinen neuen Asterisk.

Hier nochmals die einzelnen Schritte, die Kommandos in den eckigen Klammern müssen nur ausgeführte wenn man vorher noch keinen Asterisk auf dem System hatte.

wget http://updates.xorcom.com/astribank/bristuff/1.4/bristuff-0.4.0-RC4-xr7.tar.gz
tar xfz bristuff-0.4.0-RC4-xr7.tar.gz
cd bristuff-0.4.0-RC4-xr7
[ ./prereq.sh test
./prereq.sh install ]
./install.sh

Der Artikel bekommt dann nächste Woche noch ein Update oder einen Folgeartikel darüber wie das System nun läuft.