pubertierende Kontrolleure

neulich wieder mal mit der RB26 in richtung köln gefahren.der zug war abend wie immer hoffnungslos überfüllt. also dachte wir uns, okupieren wir die erste klasse, weil in der zweiten schon kein platz zum stehen mehr war.

nach kurzer zeit merkte ich das vorn an der tür irgendwer am diskutieren war und entdeckte kurz darauf eine kleine kontrolleurin, die sich irgendwie durch den zug quetschte und uns da rauswerfen wollte. und da keiner den aufschlag zahlen wollte, und diese nicht in bester laune war, weil sie nur auf unverständnis traff, räumte wir dann die 1. und quetschten uns gerade noch so in die 2.. ich konnte gerade noch so die tür hinter mir schliessen und die war schon am fauchen, das ich mich endlich mal aus der 1. klasse machen solle.

naja so standen wir dann also alle vor der tür und sie stand dann so allein in der 1. und setzte sich erstmal gemütlich und studierte ihre fahrpläne. hatte noch ne Bravo mit dabei und schien auch sonst kaum älter als 18 zu sein. bei uns bildeten sich dann so einige gespräche darüber ob und wies doch blöd sei, die erste immer frei zu lassen und über unseren unmut über die bahn. sie lies sich nichts an merken, schaute aber nicht einmal auf, obwohl ich sie lange zeit beobachtete… schien schon ziemlich abgebrüht zu sein, das wird bestimmt mal nen gnadenlose kontrolleurin…

naja, das was sie machen sollte hat sie allerdings nicht gemacht, nemlich konrtolliert hat sie nicht einen, was auch ziemlich aussichtslos gewesen wäre, bei der überfüllten bahn. frage mich dann aber warum sie in der bahn war. vielleicht war es ein strafeinsatz… man weis es nciht.