Twitter-Updates per Bash

Hier mal mein kleines Twitter-Skript. Es braucht nur der Benutzeraccount und das Passwort in die Felder USER und PASS eingetragen zu werden. Danach für man es am besten so aus: ./twitter.sh „Twitternachricht“. Das Skript zählt die Zeichen und warnt einen falls man über die 140 Zeichen kommen sollte.


#!/bin/bash
USER="Benutzer"
PASS="Password"
CHARS=$(echo "$1" | wc -m)
LIMIT="140"
if [ $CHARS -lt $LIMIT ]
then
curl -u $USER:$PASS -d status="$1" http://twitter.com/statuses/update.xml > /dev/null 2>&1
else
echo "Mehr als 160 Zeichen"
fi

free in Mac OS X

Da es das Kommando „free“ zur Anzeige der Ram-Auslastung unter Mac OS X nicht gibt, muss man sich eines kleinen Umweges bedienen. Man kann die Ram-Auslastung ganz einfach aus „top“ auslesen. Dazu grept man aus „top“ einfach „Phys“ heraus.

"top -l 1 | grep Phys"

Um das ganze konfortabler zu machen, legt man sich am besten in der Datei „.bashrc“ ein Alias dafür an. Also „.bashrc“ öffnen und dann

"alias free='top -l 1 | grep Phys'"

eingeben und speichern. Um es danach gleich in der aktuellen terminal-session nutzen zu können dann noch „source .bashrc“ eingeben. Oder einfach Terminal neustarten. Wenn man nun danach einfach „free“ eingibt bekommt man folgendes Ergebnis:

PhysMem:  666M wired,  670M active,  283M inactive, 1629M used, 2467M free.

Und ja: ich hab 4GB in meinem MacBook ;-)