Aufbau Apache Tomcat

Die wichtigsten Verzeichnisse beim Tomcat sind einmal „common/lib“, „conf“, „webapps“ und „work“. Die restlichen Verzeichnisse sind Systemverzeichnisse und haben für die meisten Belange eher eine untergeordnete Bedeutung. Ich lege meine Tomcats oft ins Verzeichnis „/opt/tomcat/“. Dies ist kein Tomcat Standard. Im Wesentlichen sind die neueren Tomcats ähnlich aufgebaut wie der 5.5. Einziger unterschied ist, das die Libs nicht mehr unter „common/lib“ liegen sondern direkt unter „lib/“. Weiterhin unterscheiden sie sich natürlich durch neuere Servlet-Engines. Was aber für den Serverbetrieb nicht wichtig ist.

Baumansicht der Verzeichnisstruktur eines Tomcat 5.5

|– bin
|– common
| |– classes
| |– endorsed
| |– i18n
| `– lib
|– conf
|– logs
|– server
| |– classes
| |– lib
| `– webapps
| |– host-manager
| `– manager
|– shared
| |– classes
| `– lib
|– temp
|– webapps
| `– AG_Public
`– work
`– Catalina
Aufbau Apache Tomcat weiterlesen

Change Tomcat Dynamic Web Module from 2.5 to 2.4 in Eclipse

Hat man mal ein dynamisches Webprojekt in Eclipse mit Tomcat 6 angelegt und will nun zurück auf Tomcat 5.5, kann das scheinbar nicht ganz so einfach sein. Will man nämlich in den Projekt Facets einfach die Dynamic Web Modul API von 2.5 auf 2.4 ändern, geht dies nicht. Man kann es zwar auswählen, doch nicht bestätigen, da Eclipse die Übernahme der Optionen verweigert.

Doch lässt sich dies ganz einfach Lösen. Einfach nicht den Einstellungs-Dialog von Eclipse nutzen und schon wird alles ganz einfach. In Eclipse einfach den Navigator-View auf machen und im betroffenen Projekt den Ordner „.settings“ öffnen. Hier finden wir nun einiges Konfigurationsdateien, die zwar ganz nett sind, die Interessante ist aber org.eclipse.wst.common.project.facet.core.xml„. Diese öffnen wir und ändern dort einfach den Parameter „<installed facet=“jst.web“ version=“2.5″/>„. Hier nur die 2.5 gegen 2.4 austauschen, speichern und fertig. Und schon haben wir unsere Servlet API geändert. Jetzt sollte das Projekt auch wieder im Tomcat 5.5 laufen.