SQL Kung Fu … auf dem Weg zum Shodan

Puh… ein Woche power-Betankung in Sachen Oracle SQL liegt hinter mir. Wir haben seichte mit nem kleinen „SELECT * FROM table;“ angefangen und ziemlich advanced irgendwo zwischen verschiedenen Schemaobjekten aufgehört. Jeden Tag 2-4 Lektionen. Wenig Pausen, viel zuhören und nachfragen und viel SQL üben. War schon irgendwie beeindrucken, wie sich nach zweieinhalb Tagen das SELECT aufgebläht hatte und wie mächtig es eigentlich ist. Aber auch UPDATE und INSERT liessen sich von ihrer Grundform noch schön ausbauen und erweitern.

Mit der Schulung ist nun der Grundstein für die erste Teilprüfung des Oracle Certified Associate gelegt. Ich werd mir nun noch mal die Prüfung dafür buchen. Das wird dann die „1Z0-051 – Oracle Database 11g: SQL Fundamentals I“ werden. Die sollte ich mit dem Training und ein wenig üben locker schaffen!

Danach geht es dann erstmal im August weiter. Dort habe ich dann die Schulung zu „1Z0-052 – Oracle Database 11g: Administration“. So wie ich gehört habe, fast nur eine Woche Enterprise Manager. Ich bin gespannt. Ich mag den 11er EM eigentlich nicht so recht. Er ist meiner Meinung nach sehr unübersichtlich.

Ende August will ich dann sagen können: Habe nun  mein Training im Oracle Dōjō abgeschlossen und beherrsche als Datenbank Ninja fieses SQL Kung Fu und Administrations Karate!