Amphi Festival 2013

Auf einmal war Juli und schon stand das Amphi Festival vor der Tür. Dieses Jahr schon zum 9. mal in Folge und auch schon zum 8. mal in Köln. Nächstes Jahr dann also das große zehnjährige Jubiläum.

Neben den rund 16.000 Besuchern kündigte sich dieses Jahr auch die Sonne an. Diese wollte dem schwarzen Volk mal so richtig einheizen. Das konnten sich einige Künstler nicht bieten lassen und versuchten ihr die Stirn zu bieten. So kamen unter anderen VNV Nation, Oomph!, A Life [Divided], Alien Sex Fiend und Atari Teenage Riot zusammen. Diese Versuchten dann in der Zeit von Samstag zu Sonntag das Volk aus den Fängen der Sonne zu befreien und zogen es unter die Pavillons der Hauptbühne, in das Staatenhaus oder das Theater am Tanzbrunnen.

Neben dem Kampf der Bands, gab es auch noch jede menge schattenspendende Verkaufstände. Welche aber immer wieder sabotiert wurden, da es auch Stände mit Essen und Trinken gab. Da diese wiederum die Leute raus in die Sonne lockten. So war es ein ständiger Kampf zwischen Bondage-Hosen und CDs zusammen gegen Pizza und Kölsch-Bier.

Eine wichtige Neuerung war dieses Jahr der vergrößerte Dunkel-Volk.de Infostand. Dieser war  zum höchstoffiziellen Amphi Service-Point aufgestiegen. Ausgestattet mit 2 Pavillons, mehreren Bänken und Tischen, sowie einer hochmotivierte Crew war man bereit dem “evil daystar” entgegenzutreten. Neben allerlei Infos rund um das Festival wurden auch noch Schokolade, Buttons, Pflaster und Sonnencreme verteilt.

Fotos vom glorreichen Kampf der Helden habe ich leider nur sehr wenige. Ich war zu sehr damit beschäftigt an vorderster Front zu kämpfen und schreckte auch nicht vor eiskalten Duschen und damit verbundenen durchnässten Klamotten zurück! Da blieb nur wenig Zeit für Dokumentation und dennoch ist es mir gelungen zwei sehr gute Fotos von @kirschpaprika zu machen. Weitere Berichte und Bilder finden sich in den nächsten Tagen auf Dunkel-Volk.de und Blacklive.de.