Gamescom 2012

Dieses Jahr war ich wieder mal auf der Gamescom. Aber irgendwie war es gefühlt „leerer“ als sonst. Weniger Stände als auch weniger Besucher.

Das Weniger an Besuchern kann man sich durch die Temperaturen erklären, es war brennend heiß draussen. Andererseits gab es dann doch keinen besseren Aufenthaltsort als die klimatisierten Hallen der Gamescom.

Das Weniger an Ständern erklärte sich mir nicht so ganz. Es gab Hallen, da war richtig weitläufig Platz. Wiederum gab es dann aber auch Hallen wo nur riesige „Klötze“ an Ständern waren. Grosse Boxen mit viel Platz zum anstehen, aber mit wenig Info was man denn für das stundenlange Anstehen zu sehen bekäme.

Ich muss auch sagen, dieses Jahr gab es auch nichts Wirkliches was ich sehen wollte. Ich hab es einfach mal mitgenommen, da die Gamescom eben in Köln ist und ich gerade nicht viel besseres zu tun hatte. Hab mir dann meine Zeit am Blizzardstand vertrieben oder mir einige Starcraft2-Matches angesehen. Wenn ich ein Highlight nennen müsste, mir würde nichts einfallen. Langweilig, uninteressant, aber gut klimatisiert. Mehr kann ich da dieses Jahr echt nicht zu sagen.