Asterisk 1.6.1 und die Manager-Schnittstelle

Wenn man Asterisk 1.6.1 und Asterisk-Java-1.0.0-m1 nutzt, sollte man nicht „manager debug on“ stellen, da bekommt man dann immer noch ein paar mehr Ausgaben als man haben möchte. Also bei mir ist es jedenfalls so. Ich will nich wissen aus welchen C-Dateien mein Userevents kommt, oder in welcher Zeile da welche Funktion getriggert wird. Ich dachte nur am Anfang, wenn ich debug aktiviere, bekomm ich ein paar mehr Konsolenausgaben, war aber leider nicht so.

Aber Asterisk 1.6.1 hat im allgemeinen mehr Ausgaben und treffendere Ausgaben als Asterisk 1.4.X. So wird bei einem Reload von Dialplan immer noch ein paar statistische Werte ausgegeben. Oder wieder beim manger werden HTTP-anfragen auch auf der Console angezeit. Im Detail. z.B.:

[May 11 21:23:29] > HTTP Manager add header action: listcommands
[May 11 21:23:29] > HTTP Manager add header action:
[May 11 21:23:29] > HTTP Manager add header command:
[May 11 21:23:29] > HTTP Manager add header username:
[May 11 21:23:29] > HTTP Manager add header secret:
[May 11 21:23:29] > HTTP Manager add header mansession_id: 192afcf6

Auch wurde die HTTP-Erweiterung des Manager weiterenwickelt und ist jetzt besser zu bedienen und langsam macht es sinn diese auch zu beutzen. Man bekomm beim aufruf von „http://localhost::8088/asterisk/manager“ auf, bekommt man eine nette HTML-Eingabemaske für Manager-Kommandos.

manager