IC/ICE/EC-Fahren leicht gemacht

Wenn man doch mal nen IC/ICE/EC nehmen sollte, weil man vllt mal schneller nachause möchte, kann man dies getrost auch ohne Fahrkarte machen. Es empfiehlt sich aber dies nur auf kurzen Strecken zu tun, da sonst die Gefahr besteht an einen Kontrolleur zu geraten oder in einen Personalwechsel zu kommen.

Also die Sache sieht wie folgt aus: wenn man dann also im Zug seiner Wahl sitzt und sich ein Schaffner durch seinen Ruf „Hier noch jemand zugestiegen?“ ankündigt, kann man in den meisten Fällen davon aus gehen, dass wenn man ihn ignoriert oder so tut als ob man schlafe, man nicht kontrolliert wird. Nach meinen Beobachtungen wird man in den seltensten Fällen vom Schaffner angesprochen, da dieser ja nicht nach jeder Stadt alle leute kontrollieren kann. Das würde auch den fahrgast belästigen, wenn er immer und immer wieder kontrolliert würde. Da würd ich mir auch denken „wofür bezahl ich hier soviel Geld, wenn man hier nicht mal seine Ruhe hat?“ Es sind ja auch Fernverkehrszüge, da kann man die Kontrollpraxis auch schon nachvollziehen.

Zum Schluß noch: ich rate natürlich davon ab, ohne Karte zu fahren!
Ich selbst beobachte nur und fahr immer nur mit gültiger Fahrkarte.

Falls man aber doch mal in die missliche Lage kommen sollte kontrolliert zu werden hat der Fernverkehr den Vorteil, dass man dort dann beim Schaffner noch eine Karte nachkaufen kann.

Indem Sinne eine angenehme und streikfreie Fahrt. =)